Besuchen Sie uns auf

Einwohnerverlust

Bericht vom 08.01.2010

Nach vier Jahren eine Geisterstadt

2004 bis 2008: Im Landkreis Verluste in der Größe der Gemeinde Schwarzach – 1564 Einwohner weniger

Schwandorf. (tib) Als würde eine Gemeinde in der Größe von Schwarzach innerhalb von vier Jahren zur Geisterstadt verkommen: 1564 Einwohner verlor der Landkreis Schwandorf zwischen 2004 und 2008. Und der Negativtrend setzt sich fort: Wie die neuesten Zahlen des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung zeigen, wohnten Ende Juni 143 078 Menschen im Landkreis – 262 weniger als noch im Dezember 2008.

Dabei gab es durchaus andere Zeiten: Wie Kreiskämmerer Michael Neckermann dem Kreistag kürzlich darlegte, wuchs der Kreis seit dem Mauerfall im Jahr 1989 bis 2004 kontinuierlich um insgesamt 13 621 Einwohner. „So wie die Bevölkerung gewachsen ist, nimmt sie nun beständig ab“, legte Neckermann dar. Hinzu kommt: „Gleichzeitig verschiebt sich zudem noch die Altersstruktur nach oben“.

Ein genauer Blick auf die Einwohner-Entwicklung in den einzelnen Gemeinden zwischen Dezember 2008 und Ende Juni 2009 ergibt, dass sich zehn Kommunen über einen Einwohnerzuwachs freuen können, wohingegen 23 Verluste verzeichnen müssen. Den größten prozentualen Sprung nach vorne machte die Gemeinde Bodenwöhr: Sie legte um 0,84 Prozent zu und zählte im Juni 4095 Einwohner (+34). Dahinter liegt mit einem Zuwachs um 0,55 Prozent Winklarn (1455/+8).

Um jeweils 0,46 Prozent wuchsen die Gemeinden Fensterbach (2423 Einwohner/+11) und Schwarzach (1529/+7). Im Plus liegen darüberhinaus Niedermurach (1303/+4), Pfreimd (5506/+15), Nabburg (6036/ +6), Burglengenfeld (12 321/+12), Neukirchen-Balbini (1123/+1) und Oberviechtach (4884/+1).

Die Negativseite führt die Gemeinde Stulln mit einem Minus von 1,25 Prozent an. Dort wohnten im Juni 1665/-21) Menschen. 1,24 Prozent verliert Trausnitz (959/-12). Es folgen Altendorf (943/-7) und Guteneck (893/-6) mit Verlusten in Höhe von 0,74, beziehungsweise 0,67 Prozent. Weiter geht es mit Thanstein (982/-6), Stadlern (599/-3), Teublitz (7343/-36), Dieterskirchen (1029/-5), Wackersdorf (4973/-24), Thanstein (982/-6), Wernberg-Köblitz (5669/-25), Maxhütte-Haidhof (10 431/-43), Steinberg am See (1823/-7) und Nittenau (8334/-29).

Ein Minus verzeichnen auch Schönsee (2692/-8), Neunburg vorm Wald (8094/-26), Bruck (4355/-13), Gleiritsch (653/-2), Schmidgaden (2892/-8), Schwandorf (27 844/-67), Weiding (563/-1), Schwarzhofen (1457/-1) und Schwarzenfeld (6244/-1).

 

zurück